Routine; eine Liebeserklärung

Manche sagen es gibt im Hinduismus mehr als 3 Millionen Götter. Und auf den ersten Blick scheint das auch so: jeder Fluss, jeder Baum, jedes Bergdorf ist heilig und hat mit hoher Wahrscheinlichkeit einen eigenen Tempel mit einem dazu passenden Gott/Göttin. In einem ehrlichen Gespräch machte mir mein guter Freund Shahir jedoch klar, dass alles Göttliche, alle Existenz, letztendlich eins ist und jede Figur nichts als eine Metapher ist. Diese kann uns stärker machen, wenn wir ihr dazu die Kraft geben.

Denn letztendlich sind wir es, die allen Symbolen, Ritualen und Worten ihre Kraft geben.

Die Göttin Kali zum Beispiel: Sie steht für Zerstörung und Neuanfang; ohne sie ist Shiva, die höchste hinduistische Gottheit, Shava, leblos. Sie ist Zeit und Mutter des Universums. Sie kann Tod bringen oder Erlösung. Manchmal wird dazwischen nicht unterschieden.
Ob wir das als Lobpreisen der Frau oder Verherrlichung von Gewalt verstehen, liegt an uns.
Ich habe beschlossen, ihr meine eigene Bedeutung zu geben: Je nach Darstellung scheint sie unendlich viele Arme zu haben und scheint so uns normalen Menschen überlegen. Wenn wir uns aber vor Augen halten, dass wir jeden Tag des Jahres hoffentlich mit zwei gesunden Händen aufwachen, macht das ganze 730 Arme, die uns 2016 zur Verfügung stehen, um wahrhaft gottliches zu vollbringen. Das macht jeden und jede von uns heilig, wenn wir es nur wollen.
In den fünf Jahren, die ich nun Jodablog schreibe, habe ich mehr als 200 Artikel veröffentlicht und mehrere zehntausend Menschen aus verschiedensten Ländern der Welt erreicht. Ob das irgendjemanden juckt, weiß ich bis heute nicht so richtig. Aber mir hat es gezeigt, dass die kleinen, stetigen Dinge einen Unterschied machen. Ich will Euch allen danken, dass Ihr diesen Weg mit mir gegangen seid. Die Montagabende haben mich geprägt; mir gezeigt, dass ich eine Stimme habe und sie nutzen sollte.
Ich würde mich freuen, wenn wir weiter zusammen diesen Weg gehen, Schritt für Schritt, täglich mit zwei motivierten Händen in Richtung Göttliches auf Erden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s