Das befreite Haus

Die Gentrifizierung ist in aller Munde. Mieten werden erhöht und Menschen vertrieben. Ich sehe eine Unmenge an wunderschönen, unbewohnten Gebäuden in den Innenstädten von Hamburg, Berlin und Leipzig. Bei jedem einzelnen blutet es mir das Herz. Leere Wohnungen und konstant steigende Mieten. Für dieses Problem überzeugen mich weder die Lösungen vom Markt noch von der Politik.

Wie wär es also, wenn wir anfangen, Wohnen völlig neu zu denken? Wie würde das perfekte Haus aussehen?
Stellt Euch vor: Wir bezahlen keine Miete als Selbstzweck, sondern alle Bewohner sammeln Geld für ein konkretes Anliegen. Ob es ein Gemeinschaftsgarten, ein Solardach oder Hoffeste sind, ein Großeinkauf bei einem Bio-Bauern in der Region, ein gemeinsamer Öko-Strom und schnelleres Internet für alle ist. Die Nicht-Mieter entscheiden in regelmäßigen Treffen selber, was sie brauchen. Ein freies Haus, das vom demokratischen Kapital seiner Bewohner so geformt wird, wie wir es uns erträumen.

Ein Traum, eine Utopie oder der Stoff für die neue Sat 1-Show?
Ganz im Gegenteil! Hier ist der Aktionplan: Wir crowdfunden ein noch nicht saniertes Haus in der Innenstadt, das wir dann alle gemeinsam in Schuss bringen. Miete zahlen, an jemanden, der schon genug hat, ist dann nicht mehr nötig. Stattdessen entsteht mitten in der Stadt eine Oase der Freiheit. Ein Ort an dem man auch ohne großes Gehalt leben kann, an dem man in einer wirklichen Hausgemeinschaft leben kann, in der die eigenen Wünschen gehört und umgesetzt werden.

Oft haben wir Angst zu träumen. Wir tuen tagtäglich viel Dinge, ohne sie wirklich zu hinterfragen. Doch die Art und Weise, wie wir zusammenleben, geht uns alle etwas an. Nicht ohne Grund heißt es : „There is no place like home.“ Wie dieses Zuhause aussieht, ist zumindest meiner Meinung nach durchaus eine Träumerei wert. Träumen wir zusammen? Denn dann werden sie Realität!

Van Bo Le-Mentzel sagt „Super, bin dabei.“ Was sagt Ihr?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s