Früchte im Früchtejoghurt?

Dieser Artikel kommt später und nicht mehr so schöngeschliffen, wie eigentlich gedacht, weil mein Computer es nicht für nötig befand zu speichern.

Cranberries. Sie sind überall. In Riegel, in Saft und als Band. Doch niemand scheint so wirklich zu wissen, was das genau ist. Laut Wikipedia ist eine Cranberry eine  herbe, saure Unterart der Heidelbeere. Doch wieso ist sie dann überall enthalten, wenn sie nicht so gut schmeckt wie andere Früchte? Der Trick der Lebensmittelkonzerne ist, dass sie den Geschmack der Cranberry einfach heraus kochen. So kann anderen Geschmack aufnehmen. Das ist ein großer wirtschaftlicher Vorteil für die Konzerne, denn Cranberries werden viel angebaut und sind somit billiger als z.B. Kirschen und da sie Geschmack leicht aufnehmen, schmeckt man den Unterschied kaum.

Dies nutzen die Konzerne aus und tun nicht die Früchte in die Produkte, die auf der Verpackung zu sehen ist.  Leider schein das völlig legal zu sein und so sind z.B. in Erdbeerquarks kaum oder gar keine Erdbeeren oder sogar gar keine Früchte.

Das einzige, was die Verbraucher tun können ist, genau nachzuschauen und nur das zu kaufen, wo drin ist, was draufsteht. So wird auch der Markt lernen, dass Ehrlichkeit auch oder besonders in schwierigen Finanziellen Zeiten wichtig ist.

Andere Tricks der Lebensmittelindustrie findet ihr hier.

Quellen:

http://www.youtube.com/watch?v=xkhydxnoRJY

Wikipedia.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s